F.I.T.A. a-capella

„... Immer bleibt ein Hunger nach mehr: Die A-capella-Band FITA begeistert das Publikum ...”

Südkurier März/2004

News

Konzert Aquastaad in Immenstad 20.08.2021
FITA_AQ

Hier der aktuelle Bericht der Schwäbischen Zeitung über unser Open Air am 20.08.2021 in Immenstaad. Wir hatten viel Spass und kommen gerne wieder.

Eure FITAs


Begeisterung auf Picknickdecken bei Fast-Vollmond

Nur wenige Minuten hat es gedauert, und das Publikum hatte die Hände oben: Die oberschwäbische A-Cappella-Gruppe „F.I.T.A.” begeisterte am Freitagabend die Fans unter freiem Himmel am Seeufer im Aquastaad. Die Eintrittskarten für das Konzert, das die Touristinformation organisiert hatte, waren bereits am Nachmittag ausverkauft.

Wer mehr auf diesen Auftritt hingefiebert hat, war nicht klar zu erkennen: die Zuhörer auf die sechs singenden Herren oder der Chor auf seinen — pandemiebedingt — ersten Auftritt seit fast zwei Jahren.

Großen Spaß hatten beide Seiten am lauen Sommerabend im Aquastaad. Passend dazu ging es los mit „I‘m So Excited” von den Pointer Sisters. Die Zuschauer hatten sich großzügig auf der Rasenfläche des Freibads auf mitgebrachten Picknickdecken, Klappstühlen und Mobiliar der Aquastaad-Gastronomie verteilt.Musikalisch leichtfüßig — wie gewohnt alle in roten Sneakers und dunklem Sakko — und souverän in der Bühnenpräsenz machte der Vokalchor klar, sie sind wieder in bekannter Frische zurück. Problemlos und abwechslungsreich wechselten die Oberschwaben zwischen den musikalischen Genres: Pop, Rock, Reggae, Funk, Soul und Musical, gekonnt gemischt, hielten die Spannung beim Zuhören oben. Bei Fast-Vollmond gab es viel Applaus etwa für „Royals” von Lorde, „The Girl Is Mine” von Michael Jackson oder „One Love” von Bob Marley.

Drei Monate habe man inzwischen wieder geprobt, erklärte Mathias Hager in einer seiner Moderationen. Bei der ersten Probe nach der langen Pause seien die Sänger allerdings noch über sich selbst erschrocken, belustigte er das Publikum.

Mit einem Contest innerhalb der Band sollte ermittelt werden, welcher Sänger das Publikum mit möglichst wenig angesungenen Worten am längsten zum Singen bringt. Die Gäste auf dem Rasen schmetterten inbrünstig weiter bei „Griechischer Wein”, „Happy Birthday”, „Hänschen klein” oder „Die Fischerin”.

Für den Effekt, dass bekannte Stücke dennoch wieder neu rüberkommen, dafür sorgen bei F.I.T.A. die eigenen, maßgeschneiderten Arrangements der Musiker. So erntete "Take Me Home” sowohl in der Version von Phil Collins als auch von den Pentatonix begeisterten Applaus. Zudem kamen Balladen wie „Easy” von Lionel Ritchie oder aus dem Musical „König der Löwen” gut an. Ebenso Songs von Queen, George Michael oder der Oldie „Guantanamera” in Spanisch.
Die Zugaben waren unabdingbar für das Publikum. Es wurde belohnt mit einem außergewöhnlichen Arrangement von Stings „Fragile” und den A-Cappella-Klassikern „Only You” und „In the Still of the Night”. Am Ende bedankte sich umgekehrt auch der Vokalchor glücklich beim „sensationellen” Publikum: „Ihr seid spitze.”

Neue Diary Einträge


Kontakt/Fragen?

E-Mail: contact @ fita  acapella . de Tel.: +49 7541 599343

CD: Just Voices

Unsere CD „JUST VOICES” ist zu einem Preis von 14 € + 2 € Versand unter cd@fita-acapella.de oder der CD Hotline +49 177 268 34 34 erhältlich.

Kaufen