Soulful Christmas 2018

Publiziert mit freundlicher Genehmigung von: Schwäbische Zeitung, 09.12.2018

Den Artikel gibt es hier.

Soulful Christmas” — „F.I.T.A.” und „Accoustic Affair”ziehen im ausverkauften Gemeindehaus Berg alle Register

„Frankie goes to Hollywood” bei einem Adventskonzert? Das geht eigentlich nicht. Ein altehrwürdiges Kirchenlied im südamerikanischen Samba-Rhythmus? Schon gar nicht. Und aus dem lieben Josef womöglich eine Art Rapper machen? Unmöglich. Unmöglich? Eben nicht. Ganz im Gegenteil. Wenn „F.I.T.A” und „Accoustic Affair” zu „Soulful Christmas” einladen, dann ist vieles anders, erfrischend anders. Vor allem auch der Mut, sich an Grenzüberschreitungen heranzuwagen. Und wenn zwischendurch vielleicht mal ein leicht schräger Akkord zu vernehmen sein sollte — was soll’s. „Dann ist das eben Jazz”, wie Matthias Hager verschmitzt bemerkt. Fakt ist, dass die Stimmung im ausverkauften Gemeindehaus beim ersten der insgesamt vier anstehenden Konzertabende nahezu überkochte, vielleicht nicht unbedingt besinnlich war, dafür aber umso beseelter. Dass jeder der Besucher mit einem Lächeln auf den Lippen und weihnachtlicher Vorfreude im Herzen nach Hause gegangen ist, das kann natürlich nur vermutet werden.

Die Kirche wird zum Tanzpalast

„Mein Herz pocht wie verrückt”, sagt Caroline Wetzel gleich zu Beginn. Aber auch im Parkett steigt der Puls. Ganz ehrlich: So hat man „Süßer die Glocken nie klingen” wahrscheinlich noch nie gehört. Das in sich geschlossene Kirchenschiff wird zur offenen Straßenszene, der andachtsvolle Raum zum nicht weniger gottesfürchtigen Tanzpalast. Wenn die charismatische Sängerin von Accoustic Affair zusammen mit Saxophonist Thomas Riether, Percussionist Martin Ibele und Wolfgang Müller am Klavier die Bühne rockt, dann dürfen die F.I.T.A.-Herren Matthias Hager, Martin Reinhart, Achim Hildebrand, Elmar Erhart, Hendrik Wocher und Michael Winstel gemütlich auf dem Sofa abhängen — und umgekehrt. Aber nicht nur. Natürlich wird sich gegenseitig auch immer wieder im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme gegriffen.

Freddy Mercury trifft auf Abba trifft auf Bing Crosby. „Love Of My Life”, „I Have A Dream” und „Silver Bells” — auch das ist in diesem unkonventionellen Adventskonzert möglich. Besonders schöne Momente stellen sich ein, wenn etwaHendrik Wocher als lebendes Rhythmusgerät den Takt beim auf Deutsch gesungenen „Little Drummer Boy” vorgibt oder Caroline Wetzel ein „Merry Christmas Baby” in purem Blues zum Besten gibt, wenn die Sängerin mit dem Glas Wein in der Hand auf dem Barhocker sitzt und sich lasziv ans Klavier lehnt und der Pianist den Mundharmonikaspieler gibt. Aber auch, wenn der Saxophonist zum Glockenspieler und der Schlagzeuger zum Gitarristen wird — und es auch auf dem Sofa so richtig abgeht.

Herrlich respektlos. Warum auch nicht. Warum nicht aus „O du fröhliche” eine Art Mitmachaktion machen, bei dem im Publikum ausgelassen geklatscht, mit dem Fingern geschnippt wird, und niemand Probleme hat, mit seinem Sitznachbarn Kontakt aufzunehmen. Natürlich wird hemmungslos mitgesungen, auch wenn sich wieder mal zeigt, dass kein Mensch alle drei Strophen dieses Weihnachtsklassikers auswendig kann. Zwischendurch werden auch mal die Rollen getauscht. Gänsehautgefühl stellt sich ein, als Tenor Martin Reinhart ans Klavier geht und bei „Fragile” seinem klaren Tenor vollen Freiraum gibt. Keine Frage, hier ist Leidenschaft und die pure Lust am gemeinsamen Musizieren im Spiel.

Zwei Stunden ohne Pause gehen schnell vorbei. Bei „Last Christmas” als Zugabe hälts niemand mehr auf seinen Sitzen, erst recht nicht bei „Tell It On The Mountain”. Pech haben allerdings diejenigen, die noch keine Karten für die weiteren Soulful Christmas Konzerte haben — die Veranstaltungen am kommenden Wochenende sind bereits ausverkauft. Auch in diesem Jahr kommt wieder ein Teil des Erlöses der Stiftung Aktion Gemeinsinn Ailingen und dem Projekt „Hilfe für Basa” zugute.

zurück


Kontakt/Fragen?

E-Mail: contact @ fita  acapella . de Tel.: +49 7541 599343

CD: Just Voices

Unsere CD „JUST VOICES” ist zu einem Preis von 14 € + 2 € Versand unter cd@fita-acapella.de oder der CD Hotline +49 177 268 34 34 erhältlich.

Kaufen