Geheimtipp wird zum Kassenschlager

Publiziert mit freundlicher Genehmigung von: Schwäbische Zeitung, 08.08.2006 Original Zeitungsseite als PDF-Download

FRIEDRICHSHAFEN - Rappelvoll ist es gewesen am Sonntagabend beim Konzert der Ailinger A-capella-Gruppe FITA im großen Zelt. Dabei war es als Zusatzkonzert angelegt, nachdem die Karten für den regulären Auftritt im kleinen Zelt nächsten Freitag in Windeseile ausverkauft waren.

F.I.T.A. a-capella

Von unserer Mitarbeiterin Anna Hoben: Hoppla, ist das nicht eine A-capella-Gruppe? Mit vier Hörnern, Posaune und Schlagzeug stimmen FITA in bester Bierzeltmanier ihren ersten Song „Only You” an. Das schlechte Wetter habe den Sängern auf die Stimmbänder geschlagen, und so werde das Konzert kurzfristig zum Instrumentalkonzert umgemodelt, erklärt Page Matthias. Bald stimmt aber Leadsänger Mathias Hager die Melodie des Klassikers an, und die übrigen fünf kommen mit ihrem A-capella-Begleitgesang dazu. „Von jetzt an wird nur noch gesungen”, verspricht Hager. Und fügt hinzu: „Das ist vielleicht besser so.”Bislang waren die fünf Ailinger und der Eriskircher, die seit acht Jahren in dieser Formation gemeinsam Musik machen, ein Geheimtipp in der Bodenseeregion. Das könnte sich mit den beiden Auftritten am Kulturufer vielleicht ändern —°ihre eigene Fangemeinde haben Christian Bittner, Elmar Erhart, Mathias Hager, Achim Hildebrand, Michael Winstel und Hendrik Wocher schon lange. Und so wird das Konzert im großen Zelt für die sechs zum Heimspiel. Die meisten Zuhörer im Zelt sind Ailinger. Vom Kleinkind bis zur Oma sind alle gekommen, um FITA singen zu hören und zu zeigen, dass sie stolz auf ihre Boygroup sind. Sie klatschen im Takt, was das Zeug hält, schwenken zu den Schmusesongs die am Eingang verteilten Feuerzeuge und machen begeistert den „Grundkurs im A-capella-Singen” mit. Bei „To Love Somebody” wogt ein Meer aus 1400 Händen über den Köpfen der Zuhörer. Das Konzert hat eine ganz persönliche, sympathische Note. Mehrmals dankt Mathias Hager dem Publikum und den Fans: „Wir sind riesig stolz, dass so viele gekommen sind.” Von Pop und Rock über Reggae bis zu Funk und Soul reicht FITAs Repertoire. Die Vokalarrangements zu den Stücken hat allesamt Hendrik Wocher, der musikalische Leiter der Gruppe, geschrieben. Am Sonntagabend sitzt vielleicht nicht jeder Ton ganz genau, und manchmal dürfte der Sound im großen Zelt etwas zurückhaltender sein, doch das tut dem Ganzen keinen Abbruch. FITAs Musik macht Stimmung und reißt mit. So beginnt der Song „Basket Case” der amerikanischen Punkband Green Day ruhig und meditativ mit der Melodie von Pachelbels bekanntem „Kanon” und steigert sich dann zum wilden Rock-Kracher. Fetzige Rock´n´Roll-Stücke wie „Hound Dog” (Elvis Presley) wechseln mit Balladen wie Robbie Williams´ „Angels”. Klick, klick, klick, macht es, als Hunderte von Feuerzeugenangeknipst werden. Die Leadsänger Mathias Hager („beste Bluesstimme im Bodenseekreis”) und Elmar Erhart betören mit ihrem eindringlichen, souligen Gesang. Eine Premiere für FITA ist Roy Orbisons Gassenhauer „Pretty Woman”, zu dem sich Carmen aus dem Publikum von den charmanten Sängern auf der Bühne umschmeicheln lässt. Weil sie heute Geburtstag hat, gibt´s noch ein Geburtstagsständchen obendrein. Und immer bleibt das Rätsel um den Namen der Gruppe. Von „Find Ich Toll Anzuhören” bis „Finden Instrumente Total Albern” sind im Booklet ihrer ersten CD „Just Voices” die verschiedensten Vorschläge zu lesen. Für die Konzerte am Kulturufer trifft wohl am besten zu: „Fast Immer Total Ausverkauft.” Oder ist es doch der Vorschlag zweier Berger, die meinen, FITA bringe „Fröhlichkeit Ins Traurige Ailingen” und die mit ihrem Spruch im großen Zelt für viel Gelächter sorgen? „Sign your name across my heart”, singen FITA. Ihren eigenen Namen haben die sechs ihren Fans im großen Zelt längst ins Herz geschrieben. Ganz egal, was die vier Buchstaben nun bedeuten.FITA in Aktion: Da schlägt so manches Herz höher. Foto: Felix Kästle

zurück


Kontakt/Fragen?

E-Mail: contact @ fita  acapella . de Tel.: +49 7541 599343

CD: Just Voices

Unsere CD „JUST VOICES” ist zu einem Preis von 14 € + 2 € Versand unter cd@fita-acapella.de oder der CD Hotline +49 177 268 34 34 erhältlich.

Kaufen